ArcFehl und  ArchivImport 

 Keine Lücken in Protokollen und Kurven

 

 

Schulungen


Für die erfolgreiche Bedienung und Systembetreuung ist eine Schulung der Mitarbeiter notwendig. Nur gut geschultes Personal nutzt das System optimal und nutzt die vielfältigen Möglichkeiten von RESY®-PMC. Dadurch wird die Sicherheit der Betriebsführung gewährleistet. Zielgerichtete Handlungen sparen Zeit und Geld.


Die Schulungen werden nach den Bedürfnissen des Kunden ausgerichtet und im Normalfall an der Kundenanlage durchgeführt.


Von projektbegleitenden Intensivschulungen bis zu Crashkursen sind alle Varianten möglich. Dadurch können wir ganz individuell auf die Wünsche des Kunden, die Vorkenntnisse des Schülers und die Zielsetzung der Schulungen eingehen.


Datenmodell (Poe, ProLys)

Die Datenmodellschulung ist Grundlage für das Erstellen, Ändern und Optimieren des Datenmodells. Die Schulungsdauer kann zwischen 2 und 15 Tagen liegen.


Wesentliche Punkte der Schulung sind:

Bedeutung der Parameter

Namenskonventionen

Aufbau des PV-Namens und PV-Textes

Objektorientierung

Erstellen von PV-, Betriebsmittel- und Anlagen-Vorlagen

Erstellen von PV’s, Betriebsmitteln und Anlagen

Bearbeitung von Systemobjekten (FW-Stationen, FW-Linien)

Parametrierung der FW-Parameter

Erstellung von arithmetischen und logischen Verknüpfungen

Erstellung der Netztopologie

Optimierung des Datenmodells mit Hilfe von ProLys


Bildmaterial (DynaDraw, PicLys)


Die Bilder sind das Aushängeschild eines Projektes. Besonders hier muss und soll sich der Kunde wieder finden. Auch Systemfremde müssen den Zusammenhang zwischen den Bildern und der „Realität“ erkennen können, so dass sie im Fehlerfall schnell die Probleme finden und analysieren können.


Die Schulungsdauer kann zwischen 2 und 5 Tagen liegen.


Wesentliche Punkte der Schulung sind:

Graphische Primitive (Striche, Flächen, Rohbilder)

Ressourcen (Grundelemente für die Bilderstellung)

Variable Bildelemente (Buildingblocks, Bildbausteine)

Bildelemente auf PV-, Betriebsmittel- und Anlagenebene

Zusammenhang zwischen Datenmodell und Bildern

Anwahlmöglichkeiten in und von Bildern

Bilddatenbank

Optimieren des Bildmaterials mit Hilfe von PicLys



Protokollgenerator (ResyProtokolle, ProtEx)


Protokolle werden in RESY®-PMC im Allgemeinen mit EXCEL unter Zuhilfenahme des Protokollgenerators erstellt. Gute EXCEL-Kenntnisse helfen  natürlich, die Protokolle optimal zu gestalten. Aber auch mit wenigen Vorkenntnissen kann man schnell die Daten übersichtlich in Protokollen darstellen.


Die Schulungsdauer kann zwischen 4 und 8 Stunden liegen.


Wesentliche Punkte der Schulung sind:

Aufbau und Vorgehensweise von ResyProtokolle

Erstellung von einfachen Listen-Protokollen

Grundregeln und Empfehlungen für sehr große Protokolle

Verknüpfungen in Protokollen

Spezialfunktionen des Protokollgenerators

Automatischer Anstoß von Protokollen

Vereinfachte Erstellung von Protokollen mit Hilfe von ProtEx

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok